Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Verkanntes GehirntrainingVon Hand schreiben macht schlau

Handschriftliche Notizen: Schreiben schult die Feinmotorik und fordert das ganze Gehirn.
Weiter nach der Werbung

«Schreiben mit der Hand regt die Kreativität an.»

Iris Meier, Grafologin

Wann wird die Händigkeit festgelegt?

Wie viele Linkshänder gibt es?

Heute undenkbar: Noch vor fünfzig Jahren wäre dieses Schulkind wohl zum Rechtshänder umgeschult worden.

Beginnt das Schreiben erst in der Schule?

Stirbt die «Schnürlischrift» aus?

Was sagt die Handschrift über jemanden aus?

Ist es egal, ob jemand von Hand oder mit dem Computer schreibt?

Wer von Hand schreibt, lernt leichter.

Verkümmert im digitalen Zeitalter bei Kindern die Handschrift?

Stirbt die Handschrift also bald aus?

Heute schon fast ein Bild mit Seltenheitswert: Handgeschriebene Feriengrüsse.
34 Kommentare
Sortieren nach:
    Binggeli Brünu

    Ich finde, dass es kein Problem wäre, beides in der Schule zu pflegen, die Handschrift sowie das Tippen. Es braucht nur ein Bewusstsein der Verantwortlichen. Die genannten Elemente wie z.B. sprachliche Prozesse, Vorstellungskraft, Erinnerungsvermögen, Kreativität etc. werden beim Tippen auch benötigt. Der Artikel verschweigt leider gerade da, was konkret der Unterschied ist zwischen Handschrift. Welche Hirnregionen sind aktiv beim Schreiben mit der Hand? Was bedeutet dies genau? Die Aussage, dass wir uns Dinge besser merken können, welche von Hand geschrieben werden ist ja nicht neu und taucht ungefähr alle 12-18 Monate mal in den Zeitungen auf. Ich glaube selber daran und bin nach ein paar Jahren wieder vermehrt zum Schreiben von Hand zurück gekehrt. Auch die Art wie wir das Blatt beim Schreiben einteilen, Skizzen, Ergänzungen etc. hinterlassen ein eigenes Bild, welches sich besser einprägen lässt als Arial 11-genormte Texte.