Zum Hauptinhalt springen

Diskussionen über CoronaWarum auch gescheite Leute unglaublichen Blödsinn reden können

Die Pandemie zeigt, dass Bildung nicht vor Dummheit schützt. Eine Intelligenzforscherin und ein Persönlichkeitspsychologe erklären die Gründe.

Karikatur: Felix Schaad

Ein Jahr Corona-Pandemie. Ein Jahr Diskussionen, Leserbriefe, Aufruhr in sozialen Medien – wegen Lockdown, Maskenpflicht, Schwedenmodell, Berset.

Im Herbst ein Twitter-Gefecht mit jemandem, der die Maskenpflicht für «Gugus» hält. Als Italien das Maskentragen auch im Freien vorschreibt und zwei italienische Virologen die Massnahme aufgrund wissenschaftlicher Studien verteidigen, schreibt der Diskussionspartner: «Da ist für mich eine rote Linie überschritten zwischen Vorsicht und Gesundheitsfaschismus. Oder glaubst du, die faschistischen Charaktere schleichen sich diesmal wieder mit schwarzen Hemden und römischem Gruss an?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.