Zum Hauptinhalt springen

Experimente mit künstlichen OrganenViren können wachsendes Gehirn schädigen

Am Imba in Wien entwickelte Gehirn-Organoide: Violett gefärbt sind menschliche Nerven-Vorläuferzellen, grün sind Zellen, die mit dem Zika-Virus (links) oder dem Herpes-simplex-Virus (rechts) infiziert sind.

Das Zika-Virus schädigt Vorläuferzellen

3 Kommentare
    Raphael Kolbin

    Viren können nicht nur wachsende Gehirne schädigen, sie schädigen auch ausgewachsene Gehirne wie z.B. diejenigen der Coronaleugner, Alleinherrscher, Diktaturschwätzer und Religionsgründer der SVP.