Zum Hauptinhalt springen

AusschenkenVilla Lalique zu Gast in der Schweiz

Die Weine der Vignobles Silvio Denz sind aromatisch und verwöhnen den Gaumen.

Grosszügig und modern: Der Château Faugères 2017.
Grosszügig und modern: Der Château Faugères 2017.

René Lalique ist 1860 in der Champagne geboren. Dem bekannten Schmuck- und Glaskünstler haben wir ein grosses Erbe zu verdanken, das im Elsass einen neuen Aufschwung erlebt, seit das Unternehmen 2008 von Silvio Denz übernommen worden ist. Wingen-sur-Moder hat sich innert kurzer Zeit zum Mekka für Liebhaber von hoher Gastronomie, Wein, Kunst und Glasmanufaktur entwickelt. Denn in diesem nordelsässischen Dorf befindet sich die Villa René Lalique (www.villarenelalique.com), die einst das Zuhause von René Lalique war und inzwischen ein Zweisternrestaurant und ein Fünfsternhotel sowie einen von Mario Botta gebauten Weinkeller beherbergt, der zu den schönsten Europas zählt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.