Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Meeresbiologin«Vielleicht findet Arielle heute Plastikflaschen»

«Es sind zwar Menschen, die diese Probleme verursachen, gleichzeitig sind es aber auch Menschen, die existenziell vom Meer abhängig sind bezüglich Nahrung, Kultur, Lebensunterhalt»: Ayana Johnson über die Verschmutzung der Ozeane.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.