Zum Hauptinhalt springen

Die Sorgen der FussballtalenteVerliert die Schweiz gerade eine Generation Nationalspieler?

Im Fussballverband schlägt man Alarm, weil Corona die Junioren besonders hart trifft: Ihre Spiele fallen aus, sie können sich nicht entwickeln. Auch Talent David Jacovic hatte im Herbst eine Krise, nun ist er zuversichtlich.

David Jacovic vom FC St. Gallen ist talentiert, trotzdem muss er zuschauen: Corona verhindert Spiele der U-21.
David Jacovic vom FC St. Gallen ist talentiert, trotzdem muss er zuschauen: Corona verhindert Spiele der U-21.
Foto: Andy Mueller (freshfocus)

Nicht schon wieder. Als die Corona-Fallzahlen in diesem Herbst wieder in die Höhe schiessen, als der Amateursport verboten wird, bekommt David Jacovic kurz eine Krise. Bitte nicht wieder einen Lockdown, schiesst es ihm durch den Kopf, bitte nicht noch mehr Zeit verlieren.

Jacovic ist 19 Jahre alt und Fussballer, ziemlich talentiert dazu. Er spielt als Captain bei der U-21 von St. Gallen in der 1. Liga und steht gerade in einer entscheidenden Phase seiner Karriere. Dem Übergang zwischen Junior und Profi. Die letzte grosse Hürde, die wohl schwierigste von allen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.