Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

NFL wird zur «No Fun League»Verhöhnen verboten! Aber warum?

Sportliche Emotionen oder doch ein sportliches Vergehen? Durch die neue Taunting-Regel der NFL wird ein kleiner Gefühlsausbruch zum grossen Politikum.
Weiter nach der Werbung

Die neue Spassverderber-Liga

«Die Mehrheit der Fans denkt, dass das eine schlechte Idee ist – und die Mehrheit der Spieler auch.»

J. C. Tretter, Präsident der Spieler-Gewerkschaft
Geht es ihm um die bessere Vermarktung oder um das Wohl des Sports? John Mara, der Eigentümer der New York Giants.

Die NFL ist bei Kritik legendär bockig

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Christian Weiss

    Das grösste Problem, das American Football hat, ist doch der Umstand, dass viele Spieler kein hohes Alter erreichen, weil sie an Herzinfarkten und Hirnschädigungen sterben. Ersteres liegt am Doping-Missbrauch. Vielleicht gäbe es auch weniger von diesem "taunting", wenn die Spieler weniger auf Steroiden wären.

    Die Show ist gut und auch gewollt. Mehr Dopingkontrollen und regeltechnische Anpassungen, damit es weniger Hirnerschütterungen gibt, wären vielleicht gut.

    Dann kann die Show weitergehen.