Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse zur Zukunft der EUVereinigte Staaten von Europa

Alexander Hamilton hat die USA geeinigt. Taugt sein Rezept für Europa? Szene aus dem Broadway-Musical «Hamilton».

Die Frage ist, ob das in Brüssel beschlossene Hilfspaket so etwas wie ein Hamiltons Moment für Europa sein könnte.

Bald können die Finanzmärkte direkt über den Zustand Europas abstimmen.

Die Eigendynamik finanzpolitischer Entscheidungen ist nicht zu unterschätzen.

37 Kommentare
Sortieren nach:
    Werner Wenger

    Vereinigte Staaten von Europa? Kaum vorstellbar, viel zu viele politische und gesellschaftliche Kleinstinteressen, viel zu grosse Unterschiede in der wirtschaftlichen Leistung was sich in differenzierten Kosten und Lohn zeigt. Es besteht ein Nord-Südgefälle und ein West-Ostgefälle. Es sind zu viele Sprachen, was das „Verstehen“, auch wenn man noch wollte, schwierig macht. Es gibt zu viele Rechtsnormen, die keiner zu Gunsten eines einheitlichen Rechtes abgeben will. Z.B. Polen zu den anderen EU-Staaten!