Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Milliardär streitet vor GerichtVekselberg und Postfinance finden sich nicht

Viktor Vekselberg legt sich mit Postfinance an: Der russische Unternehmer will mit seinem Schweizer Konto Rechnungen bezahlen.
Weiter nach der Werbung

Vekselberg braucht Konto für den täglichen Bedarf

Postfinance ist keine UBS

15 Kommentare
Sortieren nach:
    Erwin Huber

    Vielleicht sollte Vekselberg die Rückkehr nach Russland ins Auge fassen. Dort kann er seine noch nicht blockierten Milliarden verprassen und soviele Bankkonten eröffnen wie er möchte.

    Für die Schweiz wäre sein Wegzug wohl auch nicht von Nachteil.