Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Brexit als FamiliensacheVater von Boris Johnson will französische Staatsbürgerschaft

«Meine Mutter wurde in Frankreich geboren, ihre Mutter wiederum war völlig französisch und ihr Grossvater auch»: Stanley Johnson hat starke Verbindungen zu Frankreich.
Weiter nach der Werbung

«Familiendrama zum Abschluss der Brexit-Saga»

afp/cpm

42 Kommentare
Sortieren nach:
    Martin Lehmann

    Die Überschrift ist schwer irreführend.

    Johnsons Vater « will » nicht die französische Staatsbürgerschaft, sondern er beantragt lediglich einen französischen Reisepass. Den erhält er ja nur, weil er die Staatsbürgerschaft bereits besitzt. Er muss sich nicht einbürgern lassen.

    Jemand kann durch Abstammung mehrere Staatsbürgerschaften von Geburt an besitzen, ohne sich von jedem der betreffenden Länder einen Reisepass ausstellen zu lassen. Diese Staatsbürgerschaften bestehen ganz unabhängig davon, ob man einen Reisepass besitzt oder nicht. Es wird sicher auch Schweizer*innen geben, die gerade über keinen gültigen Reisepass verfügen. Wenn sie dann doch einen beantragen, wollen sie ja nicht die schweizerische Staatsbürgerschaft — die haben sie ja schon.