Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

US-WahlenUS-Sicherheits­behörden weisen Manipulations­gerüchte zurück

Gewählter Präsident: Bei der Wahl von Joe Biden ist laut mehrerer US-Sicherheitsbehörden alles mit rechten Dingen zugegangen.
Die Behörden haben von Präsident Donald Trump weiterverbreitete Gerüchte zurückgewiesen, wonach die Wahl durch den Einsatz von Computersoftware manipuliert worden sei.
Trumps Anwälte haben bereits Klagen in mehreren Bundesstaaten angestrengt, darin jedoch keine Belege für grossangelegte Wahlfälschungen oder Fehler geliefert.
1 / 8
Weiter nach der Werbung

Papierbelege für jeden Stimmzettel

SDA

59 Kommentare
Sortieren nach:
    Daniel Roth

    Die US-Sicherheitsbehörden und Geheimndiensten sollten mal eine version abgeben. Sind die Wahlcomputer sicher oder nicht? es kann nicht sein man sagt in 2016 haben die Russen gehackt, nur weil es der demokratischen Narrativen passt, und in 2020 sagt man sie seien das sicherste.

    Das geht einfach nicht, man kann nicht einfach Statements abgeben wie es einem passt.

    Die Wahlcomputer wurden nicht ersetzt und viele sind noch die selben alten die Sicherheitslücken haben. Ob diese ausgenützt werden ist eine andere Frage.