Zum Hauptinhalt springen

Start im Amateur-FussballUnter besonderen Umständen

In der Nordwestschweiz darf wieder Fussball gespielt werden, aber die Auflagen dafür sind wegen Corona strikt. Die Vereine in der Region Basel sind mehr gefordert denn je.

Der Ligabetrieb wird in der Nordwestschweiz aufgenommen – wie hier auf den Sportanlagen St. Jakob. Allerdings dürfte in dieser Saison wegen Corona einiges anders werden als gewöhnlich.
Der Ligabetrieb wird in der Nordwestschweiz aufgenommen – wie hier auf den Sportanlagen St. Jakob. Allerdings dürfte in dieser Saison wegen Corona einiges anders werden als gewöhnlich.
Foto: Kostas Maros

Endlich. Für das Gros der 20’000 Fussballer in der Region Nordwestschweiz beginnt am Wochenende die Saison 2020/21. Eine Spielzeit, der nach der zuletzt abgebrochenen Meisterschaft und unter den Corona-Umständen eine spezielle Bedeutung zukommt. Pascal Buser, der Leiter der Wettspielkommission des Fussballverbands Nordwestschweiz, sagt – stellvertretend für alle Hobbyfussballer: «Das Wichtigste ist, dass wir wieder spielen können.» Die BaZ beantwortet sechs wichtige Fragen zum Saisonstart.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.