Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Evakuierung aus Asow-Stahlwerk«Uns war klar, dass der Bunker zum Massengrab würde»

«Wir wurden von den Explosionen zu Boden geworfen»: Anna Saitsewa und ihr Baby gehören zu den ersten Zivilisten, die aus dem Asow-Stahlwerk in Mariupol gerettet werden konnten wurden. 

«Sie bombardierten uns jede Sekunde. Alles bebte, Hunde bellten und Kinder schrien.»

Elyna Zybultschenko, Qualitätskontrolleurin im Stahlwerk
Eine verletzte Frau kommt am Evakuierungspunkt in Saporischschja an. (3. Mai 2022)

AFP/step