Zum Hauptinhalt springen

Studis sollen zurück in den HörsaalUni Basel sorgt sich zu wenig um gefährdete Studenten

Die Uni sieht vor, mitten im Semester die Hälfte der Veranstaltungen vom Online- ins Präsenzformat überzuführen. Dies hätte Folgen für jene Personen, die wegen Corona nicht in den Hörsaal kommen können oder wollen.

An der Uni Basel könnten Studierende im Frühling schon wieder im Hörsaal sitzen.
An der Uni Basel könnten Studierende im Frühling schon wieder im Hörsaal sitzen.
Foto: Raphael Moser, Symbolbild/Tamedia

Die Studierenden der Universität Basel dürften sich mittlerweile daran gewöhnt haben, dass ein Semester ganz anders abläuft als erwartet. Das kommende Frühjahrssemester ist bereits das dritte in Folge, das aufgrund der Corona-Pandemie unter speziellen Bedingungen durchgeführt wird. Wie die Uni mitteilt, werden die meisten Veranstaltungen am 1. März im Onlineunterricht starten. Lediglich einige Praktika im Labor werden vor Ort durchgeführt. Diese sind bewilligungspflichtig und obliegen «strengen Schutzkonzepten», wie Unisprecher Matthias Geering sagt. Dank den Schutzkonzepten gebe es keine Anzeichen, dass es zu Ansteckungen gekommen sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.