Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Pionierin für nachhaltiges Anlegen UBS und CS machen auf grün – doch ihr genügt das nicht

 Antoinette Hunziker-Ebneter hat mit Forma Futura einen auf Nachhaltigkeit spezialisierten Vermögensverwalter aufgebaut. Zudem leitet sie den Verwaltungsrat der Berner Kantonalbank.
Weiter nach der Werbung

Kritik an der Bonuskultur

Lob für die Versicherer

EU ist schneller als die Schweiz

11 Kommentare
Sortieren nach:
    Heinrich Frei

    Nachhaltige Investitionen umfasse mehr als nur Klimaschutz, sagt Antoinette Hunziker-Ebneter. Auch die Investitionen in die Rüstungsindustrie der Schweizerische Nationalbank, von Banken, Versicherungen und Pensionskassen sind nicht nachhaltig. Die Rüstungsindustrie und die Armeen gehören zu den grössten Umweltverschmutzern auf dieser Erde.

    2019 wurden weltweit für das Militär und die Rüstung rund 1.917 Milliarden US-Dollar ausgegeben. Das sind 241 US-Dollar pro Kopf der Weltbevölkerung. 66 Cent pro Tag. Zum Vergleich: Das World Food Programm brachte 2019 8 Milliarden US-Dollar zusammen. Diese Organisation unterstützte 97 Millionen Menschen in 88 Ländern. Trotzdem hungern 690 Millionen Menschen und zwei Milliarden leiden an Mangelernährung.

    Bekannt ist, dank Recherchen der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen, dass im Jahr 2019 schweizerische Geldhäuser für 8,983 Milliarden US-Dollar in Konzerne investierten die Atomwaffen herstellen.

    Pro Kopf der Bevölkerung investierte die Schweiz 2019 1046 USD in Atomwaffenkonzerne und Deutschland 141 USD. Die Schweiz investiert damit pro Kopf der Bevölkerung 7,4-mal mehr in die Atomwaffenindustrie als Deutschland.