Zum Hauptinhalt springen

Podcast «USA: Entscheidung 2020»Trump will gegen Corona Krieg führen

Der Krisenmanager-in-Chief tritt täglich vor die TV-Kameras. Die Einschaltquoten sind hoch. Aber wie lange noch? Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».

Die tägliche Medienkonferenz: US-Präsident Donald Trump spricht im Weissen Haus über die Corona-Pandemie.
Die tägliche Medienkonferenz: US-Präsident Donald Trump spricht im Weissen Haus über die Corona-Pandemie.
Foto: Alex Brandon (AP/Keystone)

Der amerikanische Präsident hat sich mehrfach als Kriegspräsident bezeichnet. Tatsächlich muss er den nationalen Kampf gegen das Virus ankurbeln und koordinieren. Doch Corona kämpft nicht mit Panzern, Flugzeugen und Schiffen, sondern ist lautlos und unsichtbar. Trotzdem ist in Donald Trumps täglichen Pressekonferenzen im Weissen Haus oft von einem Krieg die Rede.

Gleichzeitig steht Joe Biden nach dem Rückzug von Bernie Sanders als Kandidat der Demokratischen Partei praktisch fest. Tatsächlich? In der Corona-Krise ist nämlich ein anderer Demokrat zum politischen Star aufgestiegen. Wird Andrew Cuomo, Gouverneur des Bundesstaats New York, doch noch Präsidentschaftskandidat, obwohl er das bestreitet? Und: Können die Wahlen am 3. November überhaupt abgehalten werden?

Darüber diskutieren Christof Münger und Martin Kilian in einer weiteren Folge des Tamedia-Podcasts «Entscheidung 2020».

Die Sendung kann auch auf Spotify gehört und abonniert werden.

10 Kommentare
    Dieter Widmer

    Das einzige was Trump richtig einschätzte ist die Strategie und Taktik der Chinesen die Welt abhängig zu machen. Ansonsten ist er ein Versager, der keine Kritik erträgt, viel falsches verbreitet und die Fehler immer bei anderen sucht. Auf gut Deutsch: Unfähig und Machtgeil. Leider wimmelt es bei Repuplikanern aber auch bei den Demokraten von solchen Leuten. Doch immerhin die USA habne den Präsidenten, den sie verdienen. Letztlich sind die USA in vielerlei Hinsicht ein Entwicklungsland und sind immer noch im geisteszustand des Wildenwesten.