Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Konflikt USA und ChinaTrump beendet Zusammenarbeit mit WHO, EU drängt ihn zum Bleiben

Trump kündigt die Beendigung der Beziehung der USA zur WHO an, die er beschuldigt, unter chinesischer Kontrolle zu sein.

EU drängt USA zum Bleiben

Vom Lob zur Anschuldigung

13 Kommentare
    Marc-Reto Wirth

    Besser wäre wenn die Finanzierung der WHO gerechter, d.h. nach den Masstäben der volkswirtschaftlichen Potenz und der Bevölkerungszahl alimentiert würde.

    Das China bis anhin jährlich nur rund mikrige 85 Millionen Dollar zahlt, die USA hingegen fast 900 Millionen Dollar und Deutschland rund 35 Millionen ist weder gerecht noch risikoarm für die WHO.

    Insbesondere China muss verpflichtet werden seinen Anteil um mind. den Faktor fünf zu erhöhen damit die USA ihren Anteil um mind. 50 Prozent verringern können und das dass die Finanzierung auf mehrere Schultern gerechter verteilt wird.

    Dadurch minimiert sich auch das Risiko, dass ein Staat wie die USA mit Ausstieg aus der WHO-Finanzierung droht und bei deren Umsetzung die WHO sozusagen mittellos und somit nicht mehr handlungsfähig machen.