Zum Hauptinhalt springen

Gefährdete Erholung der US-WirtschaftTrump twittert, die Börse gibt nach – was dahinter steckt

Die Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump, das Corona-Konjunkturpaket an seinen Wahlsieg zu knüpfen, stürzt die US-Börsen 
ins Minus.

Warum braucht es ein neues Hilfspaket?

Warum reagiert die Börse?

Was passiert nach der Wahl?

86 Kommentare
    Hans Minder

    Amerika lebt HEUTE und JETZT. Eine persoenliche Finanzspritze wuerde ihm viele Sympathien vor der Stimmabgabe einbringen. Die Bevoelkerung warten lassen, erntet Antipathien.

    Meiner Ansicht nach ist es die Presse, die hier wieder schwarz malt. Haette Trump ein Hilfpacket geschickt, dann lautete die Schlagzeile: "Trump hebt die Schuldendecke der USA nochmals unverhaeltnissmaessig an, um seinen Wahlsieg zu erkaufen!" Segnet er das Hilfspacket nicht ab, dann wird geschrieben: "Trump laesst die Armen und Beduerftigen hungern." Solche Artikel sind komplett unrecherchiert. Ich wohne hier in den USA und habe im September (ohne Aufforderung und ohne Anmeldeformular) eine Debitkarte (Oregon Trail) mit USD 790.- als Essensmarken erhalten. Dies ist eine Kompensation fuer meine Kinder, die heute nicht mehr in der Schulkantine essen koennen, da diese geschlossen ist. Die Schulkantine wird normalerweise von lokalen Geldern (Grundsteuer) und Staatlichen- wie Bundeszuschuessen finanziert. Das Einzige, was ich sonst habe ist eine Verguenstigung dieser Kantine-Mahlzeiten, da ich 4 Kinder habe und mein Einkommen mich dazu berechtigt, verguenstigte Mahlzeiten in der Kantine fuer meine Kinder zu erhalten. Alle jene, die noch weniger als ich verdienen kriegen diesen Zuschuss auch, wenn nicht sogar noch mehr. Amerika laesst keinen hungern...aber es gibt eben Eltern, die diese Kreditkarte an Kollegen versteigern und mit dem Geld dann Hanf fuer sich kaufen und die Kinder hungern lassen...leider