Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Landrat zur IntegrationTrotz SVP-Kritik: 1,5 Millionen für Migranten

«Nur Fördern statt Fordern ist in der heutigen Zeit unverantwortlich», meinte SVP-Fraktionschef Peter Riebli.
Weiter nach der Werbung

Auslegeordnung nötig

17 Kommentare
Sortieren nach:
    Nina Klein

    Warum muss für Ausländer alles gratis sein? Sollen sie selbst für ihre Defizite bezahlen müssen. Nichtanerkannte Asylanten sollten gar nicht integriert werden. Die anderen sollten erst eine Wohnung erhalten wenn sie arbeiten. Gerade bei der PFZ und dem Familiennachzug muss min. ein B1 Sprachniveau vor der Einreise vorhanden sein. Sollen sie sich in ihren Heimatländer bilden. Sowie klare Anforderungen für die Einschulung. Sind sie nicht erfüllt, sollen sie in ihren Heimatländer eingeschult werden. Es kann nicht sein, dass für diese Leute die Kita gratis ist, dies z.T. noch für Kinder von Secondos.