Zum Hauptinhalt springen

Dreckige WC-Anlagen in BaselTrotz Corona: Keine Seife auf öffentlichen Toiletten

Im Kanton des «Seifenbosses» lassen mehrere WC die Seifenspender missen. Dabei ist gründliches Händewaschen eine der wichtigsten Massnahmen gegen Corona. Darüber hinaus sind mehrere Anlagen in einem üblen Zustand.

Wer die Empfehlungen des Kantons, so wie auf dem roten Plakat beschrieben, befolgen will, sollte die öffentlichen Toiletten im Kannenfeldpark nicht aufsuchen: Seife zum Händewaschen ist hier nicht vorhanden.
Wer die Empfehlungen des Kantons, so wie auf dem roten Plakat beschrieben, befolgen will, sollte die öffentlichen Toiletten im Kannenfeldpark nicht aufsuchen: Seife zum Händewaschen ist hier nicht vorhanden.
Foto: zvg

Seit Monaten macht der Kanton Basel-Stadt mit der Kampagne «Seifenboss» Werbung für richtiges Händewaschen. Mit mehreren Posters, Videos und sogar einer Aktion, bei der 300 Corona-konforme Strandtücher verteilt wurden: Damit will der Kanton die Basler Bevölkerung immer wieder daran erinnern, sich die Hände regelmässig und gründlich mit Seife zu waschen. Denn dies ist eine der wichtigsten Massnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.