Zum Hauptinhalt springen

Wegen Überregulierung Tech-Milliardäre schwören dem Silicon Valley ab

Mit dem Umzug von Los Angeles nach Austin hat Elon Musk die Rivalität zwischen Kalifornien und Texas neu entfacht.

Tesla-Gründer Elon Musk baut seine zweite Autofabrik sowie zwei Fertigungswerke des Weltraumprogramms Spacex in Texas.
Tesla-Gründer Elon Musk baut seine zweite Autofabrik sowie zwei Fertigungswerke des Weltraumprogramms Spacex in Texas.
Foto: Britta Pedersen (Keystone)

Elon Musk scherzte nicht, als er im Frühling ankündigte, die meisten seiner Häuser in Los Angeles verkaufen zu wollen. Sechs Luxusvillen fanden rasch neue Besitzer, darunter ein Haus, das Filmregisseur Billy Wilder gehört hatte. Im Oktober zog Musk mit Frau und sechs Kindern nach Austin, Texas, um.

Auch eine zweite Tesla-Fabrik sowie zwei Fertigungswerke des Weltraumprogramms Spacex entstehen in Texas. Von hier aus will Musk dereinst Menschen auf den Mars schiessen. Die texanischen Politiker feierten seinen Umzug als Sieg gegen das überregulierte Kalifornien. «Kalifornien ist etwas träge und überheblich geworden», sagte Musk. «Der Wille, zu gewinnen, ist verflogen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.