Zum Hauptinhalt springen

Hoeness zieht über Van Gaal her

Lange hat sich Bayerns Präsident Uli Hoeness in der Öffentlichkeit nicht mehr gross geäussert. Doch ausgerechnet nach einem Sieg platzte ihm der Kragen.

Bayerns Chef Uli Hoeness hat ein Machtwort gesprochen.
Bayerns Chef Uli Hoeness hat ein Machtwort gesprochen.
Keystone
Trainer Louis van Gaal muss sofort gehen.
Trainer Louis van Gaal muss sofort gehen.
Keystone
Experte und Bayern-Kenner Udo Lattek hatte Van Gaal in einem Machtkampf gegen Hoeness keine Chance gegeben. Er behielt recht.
Experte und Bayern-Kenner Udo Lattek hatte Van Gaal in einem Machtkampf gegen Hoeness keine Chance gegeben. Er behielt recht.
Keystone
1 / 14

Der streitbare Münchner sprach als Gast beim Pay-Sender Sky Klartext. Nach dem 4:2-Sieg gegen Freiburg stand ausgerechnet Startrainer Louis van Gaal im Kreuzfeuer präsidialer Kritik. Sogar im Morgenmagazin von ZDF und ARD war die Hoeness-Schelte thematisiert worden.

«Ich sitze auf der Tribüne und sehe drei Tore von Leuten, die längst weg sein sollten. Dabei sind sie sehr wohl sehr brauchbar», sagte Hoeness. Timostschuk sei zum Beispiel in der zweiten Halbzeit der beste Mann auf dem Platz gewesen. «Da sind vier, fünf Spieler bei uns falsch eingeschätzt worden», analysiert Hoeness.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.