Zum Hauptinhalt springen

Frage des Tages: Wie spielt die Schweiz in Bulgarien?

In Bulgarien braucht die Schweiz am Samstag einen Sieg. Wie endet Ihrer Meinung nach das Spiel? Stimmen Sie am Ende des Artikels ab!

Ottmar Hitzfeld und Hakan Yakin haben sich auch schon abseits des Fussballs getroffen.
Ottmar Hitzfeld und Hakan Yakin haben sich auch schon abseits des Fussballs getroffen.
Keystone
Die beiden haben vor den Länderspielen schon viele intensive Gespräche geführt.
Die beiden haben vor den Länderspielen schon viele intensive Gespräche geführt.
Keystone
Die beiden verstehen sich auch neben dem Rasen hervorragend.
Die beiden verstehen sich auch neben dem Rasen hervorragend.
Keystone
1 / 13

Doch Nationalcoach Ottmar Hitzfeld soll offenbar andere Pläne im Kopf haben und seinem torgefährlichen Spielmacher bloss die Jokerrolle zutrauen. Der 34-jährige Regisseur des FC Luzern musste am Sonntag im Spiel gegen YB das Feld vorzeitig verlassen. Er gibt aber sogleich Entwarnung und ist bereits auf das Spiel in Sofia fokussiert. «Ich habe einen Schlag aufs Knie erhalten und auch Schmerzen verspürt», berichtet Yakin gegenüber Redaktion Tamedia. Es gehe ihm heute aber schon wieder viel besser. Er habe sich in Bern auch vorsorglich ersetzen lassen. «Ich wollte im Hinblick auf das Spiel in Sofia einfach nichts riskieren», sagt er. Zu wichtig sei diese Partie für die Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.