Zum Hauptinhalt springen

Bilder und Interview: Unruhen in Libyen

Muammar Ghadhafis Herrschaft ist am Ende. Die Frage ist nur, wie blutig sein Abgang sein wird, sagt Volker Perthes, Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

Herr Perthes, die libysche Opposition hat Benghazi erobert, weitere Städte sind gefallen, wie lange kann Muammar Ghadhafi sich noch halten?

Das kann man natürlich nicht voraussagen. Muammar Ghadhafi ist offenbar bereit, seine Macht bis auf den letzten Libyer zu verteidigen. Sein Sohn Saif al-Islam hat ja angekündigt, dass das Regime bereit ist zum Bürgerkrieg, und ich denke nicht, dass er vorhat, den Weg von Ben Ali zu gehen und ins Ausland zu fliehen. Er wird vielmehr versuchen, mit den Mitteln, die er hat, also mit den Mitteln staatlicher Gewalt und staatlich bezahlter Gewalt, sich noch ein paar Jahre zu kaufen. Selbst wenn das eine Tiananmen-Lösung bedeuten würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.