Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Premier League und Black Lives MatterSymbol gegen Rassismus nur noch «erniedrigend und bedeutungslos»?

Der Aufstand ums Hinknien: In England hat sich eine Debatte darüber entsponnen, ob die Geste von Marcus Rashford und Co. noch Sinn ergibt.
Weiter nach der Werbung
Uneinigkeit auch im Rugbyteam: Gespaltene Engländer vor dem Six-Nations-Spiel gegen Schottland.

«Das will ich nicht unterstützen.»

Der englische Rugbyspieler Billy Vunipola über die «Black Lives Matter»-Bewegung
8 Kommentare
Sortieren nach:
    Claire Deneuve

    Und wenn Cavani einem Freund von ihm in uruguayanischem Usus seinen Uebernamen "Negrito" auf Instagram schreibt ohne auch nur einen einzigen rassistischen Hintergedanken, dann wird er gleich für drei Spiele gesperrt.

    Man würde sich lieber mal auf die echten Rassisten konzentrieren und die zur Rechenschaft ziehen.