Zum Hauptinhalt springen

Druck wegen Corona-LockdownSüddeutsche Wirtschaft drängt auf Grenzöffnung zur Schweiz

Hüben oder drüben zu sein, ist nicht nur eine Frage des Einkaufens. Die Beziehungen zwischen Baden-Württemberg und der Schweiz sind alt, eng und Teil der Identität. Jetzt wird der Ruf lauter, die Einreisesperre für Schweizer aufzuheben.

Shoppen, flanieren, draussen sitzen – Geschäfte und Läden in Südbaden, wie hier in Lörrach, hoffen, dass die Innenstadt möglichst bald wieder bevölkert ist und auch die wichtigen Schweizer Kunden wiederkommen können.
Shoppen, flanieren, draussen sitzen – Geschäfte und Läden in Südbaden, wie hier in Lörrach, hoffen, dass die Innenstadt möglichst bald wieder bevölkert ist und auch die wichtigen Schweizer Kunden wiederkommen können.
Foto: Nicole Pont

«Sie fragen nach den Auswirkungen? Wir haben einen starken Einschnitt bei den Umsätzen, uns hat es doppelt getroffen.» Alexander Müller vom Marktkauf in Weil am Rhein holt tief Luft, bevor er mit dünner Stimme hinzufügt: «65 Prozent unserer Kunden kommen aus der Schweiz, 15 Prozent aus Frankreich. Diese Kunden sind jetzt nicht mehr da.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.