Zum Hauptinhalt springen

Fall MaisanoStrafanzeige gegen Chefarzt wegen Verdachts auf Körperverletzung

In der Affäre um die Herzklinik des Zürcher Unispitals muss die Staatsanwaltschaft prüfen, ob Francesco Maisano Urkunden gefälscht und Patienten gefährdet hat.

Steht im Verdacht, Patienten ungenügend über Risiken von Herzimplantaten informiert zu haben: Beurlaubter Klinikchef Francesco Maisano.
Steht im Verdacht, Patienten ungenügend über Risiken von Herzimplantaten informiert zu haben: Beurlaubter Klinikchef Francesco Maisano.
Foto: Urs Jaudas

Die Zürcher Patientenstelle hat gegen den Herzchirurgen Francesco Maisano bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige eingereicht. Sie verlangt, dass die Justiz gegen den Chefarzt am Zürcher Unispital (USZ) wegen Verdacht auf schwere Körperverletzung und Urkundenfälschung ermittelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.