Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Geheimtipp PortugalStille und Sterne sind die Trümpfe

Weite, Stille – und wahrscheinlich mehr Schafe als Menschen: Die Region  Alentejo ist dünn besiedelt..
Umgeben von Feldern und Korkeichen: Das Tvoli Ecoresort  bei Évora.
Weiter nach der Werbung

Geköpfter Sultan im Stadtwappen

Der römische Tempel von Évora  ist Teil des historischen Zentrums der Stadt, das von der Unesco als Weltkulturerbe eingestuft wurde.
Blick auf die Altstadt von  Monsaraz und den Alqueva-Stausee.

Kunstgalerie im Restaurant

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Iseli

    Kann man überhaupt als zeitgemässer und fortschrittlicher, bewusst lebender Mensch nach Portugal reisen? Die haben doch enorm mit Sklaven gedealt! Und wenn ich an all die Denkmäler von Salazar und anderen Diktatoren denke! Und in deren Chefetagen hat es doch viel weniger Frauen wie bei uns, und wir sind ja auch in dieser Beziehung sehr schlecht! Und wenn ich an alle die weissen Männer dort denke! Oder an den immer noch grassierenden Rassismus in ihrer ehemaligen Welt, zum Beispiel Brasilien!

    Ein typisch frecher Beitrag zum Streichen!