Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Sänger Baschi«Stephan Eicher ist ein Held für mich»

Der populäre Mundartsänger aus Gelterkinden ist zurück auf der Bühne. Die BaZ hat den 33-Jährigen in seinem Tonstudio in Möhlin besucht.

Baschi in seinem Studio im Möhlemer Bata-Park. Am Samstag wird er zusammen mit Les Touristes den Musikpavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen bespielen.
Baschi in seinem Studio im Möhlemer Bata-Park. Am Samstag wird er zusammen mit Les Touristes den Musikpavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen bespielen.
Foto: Nicole Pont

Baschi, haben Sie den Corona-Blues?

Grundsätzlich bin ich ein positiver Mensch, aber ein bisschen spüre auch ich eine Corona-Müdigkeit. Die aktuellen Nachrichten dazu stimmen einen ja nicht so zuversichtlich. Im Lockdown war ich nicht richtig kreativ, ich habe vielmehr meine Karriere reflektiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.