Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Steht Afrika vor dem Turnaround?

Lufthansa fliegt künftig von der Hafenstadt Pointe-Noire in der Republik Kongo 39 Ziele afrikanischer Länder an. Air France-KLM baut das Angebot in Afrika um vier Prozent aus.
Die Unternehmensberatungsfirma Ernst & Young hat bereits in 30 von 53 afrikanischen Ländern Büros eröffnet. Im letzten Jahr wurden 15 Prozent der Berater eingestellt – die meisten von ihnen Afrikaner.
Auch eine deutsche Zementfabrik ist aktiv: Die Firma Heidelberg Cement soll im September den Kauf von drei Zementwerken in der Demokratischen Republik Kongo bekannt gegeben haben.
1 / 7

Höhere Wachstumsraten als im Rest der Welt

Grosse Unternehmen investieren in Afrika

Unternehmensberater wollen in Afrika einsteigen