Zum Hauptinhalt springen

Eine Plattform für die Vernünftigen soll es seinStefan Büsser und Daniel Koch tun sich zusammen

Komiker Stefan Büsser und der frühere BAG-Delegierte Daniel Koch lancieren einen Podcast. Zielgruppe sind nicht Verschwörungstheoretiker oder «Berset-Fanboys» – sondern alle anderen.

Stefan Büsser am Podium des Corona-skeptischen Films «Unerhört» von Reto Brennwald.
Stefan Büsser am Podium des Corona-skeptischen Films «Unerhört» von Reto Brennwald.
Foto: Michele Limina

Satiriker Stefan Büsser erreicht mit seinen aufklärerischen Corona-Videos in den Sozialen Medien Zehntausende. Der Zürcher diskutierte zudem in der Öffentlichkeit mit Corona-Skeptikern wie Marco Rima und trat jüngst bei der turbulenten Vernissage des Films «Unerhört!» von Reto Brennwald auf. Die Pandemie betrifft den 35-Jährigen direkter als andere, da er als Diabetiker mit zystischer Fibrose zur Corona-Risikogruppe gehört.

Nun lanciert Büsser einen neuen, privaten Podcast, gemeinsam mit dem früheren Corona-Delegierten des BAG, Daniel Koch. Über die Website Hockdown.ch kann das Publikum Fragen an Koch richten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.