Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Slash erhält Hollywood-Stern

Slash ist mit einem Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood geehrt worden. Der 46-Jährige, der als Leadgitarrist der Guns N' Roses berühmt wurde, freut sich sehr darüber: «Das ist das Coolste, was man jemals bekommen kann.» Der in London geborene Gitarrist hatte seine Jugend am Hollywood Boulevard verbracht, auf dem ein Grossteil des Walk of Fame liegt. «Ich gehöre hier zur Kulisse», meinte er.
Als Freund des Gitarristen nahm auch Charlie Sheen an der Feier teil und berichtete, dass er bei seiner ersten Begegnung mit Slash vor Aufregung «Smash» zu ihm sagte. Sheen lobte das «echte künstlerische Talent» des Musikers: «Dieser Mann hier hat mit seiner Musik und seiner Person, mit seiner Leidenschaft für immer meine Sicht auf die Welt verändert.»(AFP)
Auch drei Jahre nach Michael Jacksons Tod sind offensichtlich noch nicht alle Geschichten über den «King of Pop» erzählt. Zum 25-jährigen Jubiläum von Jacksons Hitalbum «Bad» arbeitet US-Regisseur Spike Lee derzeit an einem Dokumentarfilm. «Wir haben Bildmaterial, das noch nie jemand gesehen hat, das Michael selbst gemacht hat, auch hinter den Kulissen», sagte Lee in New York. Jackson und der Filmemacher kannten sich persönlich. Im Film wolle er Jackson von der kreativen und der privaten Seite zeigen. Dazu befragte Lee etwa Prominente wie Kanye West, Mariah Carey und Sheryl Crow. (SDA)
1 / 9