Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Olympische Spiele in PekingStärker als zu Zeiten Zurbriggens: Eine Nation im Goldrausch

Gold Nummer 4: Corinne Suter strahlt vom Podest hinunter. Der Schweizer Ski-Höhenflug hält an.

1972, Sapporo: Ogis Leute siegen heute

Goldene Tage: In Sapporo haben Ski-Chef Adolf Ogi und Doppel-Olympiasiegern Marie-Theres Nadig viel Grund zur Freude.

1988, Calgary: Schneiders Zauberläufe

Welch Dominanz: Vreni Schneider triumphiert in Calgary sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom.

1992, Albertville: Accolas Stinkefinger

Ein Finger, der mehr sagt als 1000 Worte: Paul Accola protestiert über die miserablen Pistenbedingungen während der Olympia-Kombination.

2002, Salt Lake City: Blamage für die Männer

Am Boden zerstört: Didier Cuche vergibt mit dem Ausfall im Super-G eine Olympia-Medaille.

2018, Pyeongchang: Dominique Gisins Tränen 2.0

Schweizer Jubeltag: Nach Gold und Bronze in der Kombination werden Michelle Gisin und Wendy Holdener emotional durchgeschüttelt.