Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Proteste in WeissrusslandSpuhler schweigt zur Verletzung der Menschenrechte

Das Bild sorgt für Furore: Peter Spuhler beim Handschlag mit dem umstrittenen weissrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko.
Weiter nach der Werbung

«Es liegt nicht an einem Schweizer Unternehmen, sich in die Innenpolitik eines anderen Landes einzumischen.»

Sprecherin von Stadler Rail

Stadler-Rail-Mitarbeiter schliessen sich Protesten an

Spuhler vergleicht Schweiz mit Belarus

80 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Jordi

    Hören wir doch auf, über die Verletzung von Menschenrechten und Völkerrecht zu jammern! Die Mächtigen unseres Planeten haben diese Regeln doch vor allem deshalb eingesetzt, um die weniger Mächtigen kontrollieren zu können. Wer wagt es denn, den mächtigsten Staat zu kritisieren, obwohl er sich laufend über Menschenrechte, Völkerrecht und die Grundsätze der UNO-Charta hinwegsetzt?