Zum Hauptinhalt springen

Zweitklassierte Fischer beim Frauenlauf mit Tagessieg im Post-Cup

Sabine Fischer ist im Hinblick auf die EM in Barcelona auf Kurs. Die Glarnerin lief beim Schweizer Frauenlauf in Bern über 5 km in 16:22 Minuten auf den starken 2. Rang. Auf die Tagessiegerin Anika Kalovics (Un) verlor sie 16 Sekunden.

Sabine Fischer winkt nun im Post-Cup, der bedeutendsten Schweizer Laufserie, der erstmalige Gesamtsieg. Seit dessen Lancierung im Jahr 2005 hat die bald 37-jährige Athletin stets den zweiten Schlussrang belegt. Sofern sie dieses Jahr verletzungsfrei bleibt, dürfte es nun klappen.

Die Athletin des LC Rapperswil-Jona erfüllte zu Beginn der Saison die 5000-m-Limite für die EM in Spanien und nimmt neun Jahre nach den WM in Edmonton erstmals wieder an einem Grossanlass teil. Am kommenden Wochenende steht für die Bahnläuferin die Team-Europameisterschaft in Belgrad auf dem Programm (3000 m) und in 14 Tagen will sie beim Swiss Meeting in Nottwil in einem Männerfeld ihre persönliche Bestleistung über 5000 m unter 15:30 drücken.

Der Ungarin Kalovics fühlt sich in Bern heimisch. Nach dem Grand-Prix Ende Mai gewann sie nun auch den Frauenlauf. Seit 2003 hat sie an diesen zwei Laufklassikern bereits zehn Podestplätze herausgelaufen, viermal liess sie sich als Siegerin feiern.

Bern. Schweizer Frauenlauf Bern. Post-Cup. Elite (5 km): 1. Anika Kalovics (Un) 16:06. 2. (1. Post-Cup) Sabine Fischer (LC Rapperswil-Jona) 16:22. 3. Tsige Worku (Äth) 16:32. 4. (2.) Martina Strähl (LV Langenthal) 16:40. 5. (3.) Mirja Jenni (TVL Bern) 16:41. 6. Carla Martinho (Por) 17:02. 7. Petra Kaminkova (Tsch) 17:06. 8. Ursula Spielmann-Jeitziner (All Blacks Thun) 17:08. 9. Christina Carruzzo (CA Sion) 17:10. 10. Astrid Leutert (All Blacks Thun) 17:13. -- Post-Cup-Wertung (3/7): 1. Jenni 26. 2. Fischer 24. 3. Spielmann-Jeitziner 22. 4. Strähl 20.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch