Zum Hauptinhalt springen

Zug siegt in Bern, Kloten bezwingt Lugano

In der 10. NLA-Runde sichert sich Kloten gegen Lugano den dritten Saisonsieg (3:2 n.P.). Zug gewinnt in Bern 4:3, Lausanne bezwingt im Waadtländer-Derby Fribourg mit 5:3.

Der Sieg der Zuger beim SC Bern war schon nach dem 1. Drittel bewerkstelligt. Der EVZ führte nach 20 Minuten 3:1. Auch Lugano führte nach dem Startdrittel mit 2:0, Kloten liess aber nicht locker und schoss durch Casutt und Liniger den 2:2-Ausgleich. Im Penaltyschiessen behielten die Flyers die Oberhand.

Genève-Servette bezwang den Tabellenletzten aus Rapperswil mit 5:3, Ambri setzte sich, auch dank drei Toren von Alexandre Giroux, in Biel mit 4:2 durch. Fribourg musste sich in Lausanne 3:5 geschlagen geben.

Resultate: Bern - Zug 3:4 (1:3, 1:0, 1:1). Biel - Ambri-Piotta 2:4 (1:0, 1:2, 0:2). Genève-Servette - Rapperswil-Jona Lakers 5:3 (2:1, 2:2, 1:0). Kloten Flyers - Lugano 3:2 (0:2, 1:0, 1:0, 0:0) n.P. Lausanne - Fribourg-Gottéron 5:3 (2:1, 2:0, 1:2).

Rangliste: 1. ZSC Lions 26. 2. Davos 24. 3. Zug 20. 4. Lugano 19. 5. Genève-Servette 17. 6. Bern 16. 7. Lausanne 15. 8. Ambri-Piotta 14. 9. Biel 12. 10. Kloten Flyers 9. 11. Fribourg-Gottéron 8. 12. Rapperswil-Jona Lakers 6.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch