Zum Hauptinhalt springen

ZSC Lions wahren ihre Chancen

Die ZSC Lions, vor sechs Jahren der bislang einzige Sieger in der Champions Hockey League, wahren mit einem 3:2-Sieg bei Valerenga Oslo ihre Achtelfinalchancen.

Die Zürcher führten so ihren nervenaufreibenden Skandinavien-Trip zu einem guten Ende. Am Donnerstag hatten die Zürcher in Karlstad gegen Färjestad in einem miefenden Stadion (60-minütiger Unterbruch wegen eines Abwasserrückstaus) eine 2:0-Führung verspielt und verloren; zwei Tage später gab es vor dem Spiel in Oslo Aufregung wegen einer Panne des Mannschafts-Cars.

Diesmal blieben die Zürcher aber cool und setzten sich in der norwegischen Kapitale verdientermassen durch. Severin Blindenbacher und Luca Cunti gelangen im Schlussabschnitt innerhalb von 121 Sekunden die siegbringenden Tore vom 1:1 zum 3:1. In der Gruppentabelle belegen die ZSC Lions nach vier Runden den 2. Platz, drei Punkte hinter den viermal siegreichen Vienna Capitals. Mit fünf Punkten aus den verbleibenden zwei Partien gegen die Wiener erreichten die ZSC Lions sicher die Achtelfinals.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch