Zum Hauptinhalt springen

Yverdon und Kriens halten Tuchfühlung

Yverdon (4:0 bei Stade Nyonnais) und Kriens (3:2 gegen Wohlen) halten Tuchfühlung mit den Spitzenteams in der Challenge League.

Dank vier Toren nach der Pause realisierte Yverdon in Nyon den zweiten Auswärtssieg der Saison. Kriens wahrte die Ungeschlagenheit auf dem Kleinfeld (3 Siege, 3 Remis) auch gegen Wohlen. Die Gäste gingen zwar durch Simon Roduner mit dem ersten Angriff in Führung, Nico Thüring glich mit einem Freistossgoal aber nur fünf Minuten später aus. Piu (2:1) und Igor Tadic (3:2) führten in der letzten halben Stunde mit zwei Toren innerhalb von zwölf Minuten Kriens zum Sieg; Raul Cabanas realisierte dazwischen noch den Ausgleich.

Kriens - Wohlen 3:2 (1:1). - Kleinfeld. - 500 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 1. Roduner 0:1. 6. Thüring 1:1. 67. Piu 2:1. 69. Cabanas 2:2. 79. Tadic 3:2. - Bemerkung: 64. Gelb-Rote Karte Roduner (Wohlen).

Stade Nyonnais - Yverdon-Sport 0:4 (0:0). - Colovray. - 680 Zuschauer. - SR Graf. - Tor: 47. Büchel 0:1. 58. Yannick Nkufo 0:2. 67. Zari 0:3. 84. Oppliger 0:4. - Bemerkung: 68. Rote Karte Miéville (Stade Nyonnais/Foul von hinten).

Rangliste: 1. Lugano 11/24. 2. Thun 11/20. 3. Winterthur 11/19. 4. Vaduz 11/19. 5. Lausanne-Sport 11/19. 6. Yverdon 12/19. 7. Kriens 12/18. 8. Biel 11/16. 9. Wil 11/14. 10. Locarno 11/14. 11. Stade Nyonnais 12/14. 12. Wohlen 12/11. 13. Schaffhausen 11/10. 14. Servette 11/9. 15. Le Mont 11/7. 16. Gossau 11/7.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch