Zum Hauptinhalt springen

Young Boys ziehen nach

Der BSC Young Boys verteidigte in der 21. ASL-Runde seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf den FC Basel.

Ohne Doumbia (Magenverstimmung) und Yapi (Magen-Darm-Grippe), dafür mit Neuzugang Mauro Lustrinelli in der Startformation, siegte der Tabellenleader beim FC St. Gallen 2:1. Für die Berner war Alberto Regazzoni doppelt erfolgreich. Für St. Gallen traf Moreno Merenda.

Auch Davide Chiumiento durfte sich beim 2:1-Erfolg des FC Luzern gegen die AC Bellinzona als Doppeltorschütze feiern lassen. Ildefonso Lima hatte die Gäste in Führung gebracht. Im dritten Spiel vom Sonntag trennten sich Sion und Xamax 1:1. Den frühen Sion-Treffer (3.) erzielte Mpenza, der eingewechselte Dampha traf zum Ausgleich.

Am Samstag bezwang der FC Basel Schlusslicht Aarau mit 2:1.

Resultate der 21. Runde: Basel - Aarau 2:1 (0:1). Luzern - Bellinzona 2:1 (1:1). Sion - Neuchâtel Xamax 1:1 (1:0). St. Gallen - Young Boys 1:2 (0:1).

Rangliste: 1. Young Boys 21/47. 2. Basel 21/43. 3. Luzern 21/35. 4. Neuchâtel Xamax 21/28 (36:29). 5. Sion 21/28 (31:34). 6. Grasshoppers 19/26. 7. St. Gallen 20/26 (28:28). 8. Zürich 20/25. 9. Bellinzona 20/15. 10. Aarau 20/10.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch