Zum Hauptinhalt springen

YB siegt im Wallis - FCZ vergeigt 2:0-Führung

Die Berner Young Boys feiern in der zweiten Runde der Axpo Super League in Sion den ersten Sieg. Diesen verpasst der FC Zürich gegen Servette trotz 2:0-Führung.

Mit einigem Glück kam YB gegen den FC Sion zum ersten Saisonsieg. Dank einem Goalie-Fehler und einem Kontertor gewannen die Berner im Tourbillon 2:1. Schneuwly und Degen schossen die Tore. Sion hätte die Partie schon in der ersten halben Stunde entscheiden können. Zweimal trafen die Walliser den Pfosten (Crettenand, Sio), zudem vergaben Obradovic (15.) und Sio (28.) mit Kopfbällen zwei weitere grosse Chancen.

Im zweiten Spiel vom Samstag musste sich der FC Zürich in Geduld üben. Die Gäste aus Genf standen in der Abwehr äusserst kompakt. So dauerte es bis zur 61. Minute, ehe Dusan Djuric mit einer sehenswerten Direktabnahme die Zürcher Führung realisierte. Als dann Admir Mehmedi kurz darauf auf 2:0 erhöhte, schien der FCZ einem sicherern Sieg entgegen zu steuern.

Der in der 63. Minute eingewechselte Goran Karanovic machte dem Gastgeber aber einen Strich durch die Rechnung. Nach seinem Doppelschlag ( 70. und 72. Minute) stand es urplötzlich 2:2. Und es kam für das Team von Urs Fischer noch schlimmer: Patrik Baumann liess die FCZ-Abwehr erneut alt aussehen und erhöhte auf 3:2.

Axpo Super League. 2. Runde. Am Samstag: Sion - Young Boys 1:2. Tore: 34. Marco Schneuwly 0:1. 85. David Degen 0:2. 92. Sio 1:2. Bemerkung: Gelb-Rot gegen Ben Khalifa (Foul). Zürich - Servette 2:3. Tore: 61. Djuric 1:0. 68. Mehmedi 2:0. 70. Karanovic 2:1. 72. Karanovic 2:2. 76. Baumann 2:3. Am Sonntag: Basel - Xamax und Thun - Grasshoppers (16 Uhr). Am Mittwoch: Lausanne - Luzern (19.45 Uhr).

Rangliste: 1. Young Boys 2/4. 2. Luzern 1/3 (3:0). 3. Grasshoppers 1/3 (2:0). 4. Thun 1/3 (2:1). 5. Servette 2/3 (4:4). 6. Sion 2/3 (2:2). 7. Basel 1/1. 8. Lausanne-Sport 1/0 (0:2). 9. Neuchâtel Xamax 1/0 (0:3). 10. Zürich 2/0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch