Zum Hauptinhalt springen

Xamax hat gegen schwaches Lausanne leichtes Spiel

Auf der leeren Pontaise enttäuscht Lausanne erneut. Gegen Xamax unterliegen die seit fünf Runden punktelosen Waadtländer 1:3.

In der 28. Minute überlistete Victor Sanchez den Lausanner Keeper Favre mit einem Heber aus erheblicher Distanz. Eine Reaktion der Einheimischen blieb aus. Sie wurden von Xamax ausnahmslos dominiert. Das zweite Gegentor zeichnete sich regelrecht ab. Sekunden vor der Pause verwertete Javier Arizmendi einen Querpass Uches technisch brillant. Mehr als das 1:2 durch Joker Negrão hatten die Einheimischen nicht zu bieten. Stattdessen handelten sie sich acht Minuten vor Schluss das dritte Gegentor ein - Kalu Uche markierte seinen sechsten Saisontreffer.

Lausanne - Neuchâtel Xamax 1:3 (0:2).

Pontaise. - 5850 Zuschauer. - SR Laperrière. - Tore: 29. Sanchez (Wüthrich) 0:1. 45. Arizmendi (Uche) 0:2. 74. Negrão (Khelifi) 1:2. 82. Uche (Seferovic) 1:3.

Lausanne: Favre; Muslin (73. Roux), Katz, Page, Meoli; Marin, Marazzi, Pasche, Lang (46. Khelifi); Prijovic (59. Negrão), Moussilou.

Neuchâtel Xamax: Bédénik; Gomes, Navarro (85. Bikana), Besle, Facchinetti; Wüthrich (78. Geiger), Basha, Sanchez, Tréand; Arizmendi (70. Seferovic), Uche.

Bemerkungen: Lausanne ohne Avanzini, Bah, Luccin, Sonnerat (alle verletzt), Xamax ohne Gelabert. Verwarnungen: 13. Sanchez (Foul), 27. Navarro (Reklamieren), 37. Lang, 54. Basha (beide Foul). 68. Flanke von Tréand touchiert die Latte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch