Zum Hauptinhalt springen

Vorteil Frauen

Im alpinen Ski-Weltcup sind die Schweizerinnen derzeit das stärkere Geschlecht, doch fehlt es noch an Konstanz.

Lara Gut hat beim Saisonstart bewiesen, dass sie wieder voll da ist. Die Tessinerin kann also wieder lachen.
Lara Gut hat beim Saisonstart bewiesen, dass sie wieder voll da ist. Die Tessinerin kann also wieder lachen.
Keystone
Auch die Leistungen von Dominique Gisin, hier in Action beim Abfahrtstraining von Lake Louise, stimmen positiv.
Auch die Leistungen von Dominique Gisin, hier in Action beim Abfahrtstraining von Lake Louise, stimmen positiv.
Reuters
Hans Flatscher, der Chefcoach der Schweizerinnen, hat da schon mehr Grund zum Lachen. Er fordert aber mehr Konstanz von seinen Fahrerinnen.
Hans Flatscher, der Chefcoach der Schweizerinnen, hat da schon mehr Grund zum Lachen. Er fordert aber mehr Konstanz von seinen Fahrerinnen.
Keystone
1 / 5

Es ist erst eine Woche her, da sass Osi Inglin im Chateau Fairmont am Lake Louise und sinnierte. «Letzthin hab ich mir die Teamlisten angeschaut», sagte der Schweizer Männercheftrainer, «und realisiert, dass der Hans für die WM in Schladming statistisch gesehen mehr Kandidaten für Podestplätze hat als ich.» «Der Hans», das ist Hans Flatscher, seit dem Frühjahr Amtskollege von Inglin auf der Frauenseite. Mittlerweile ist Flatscher im Chateau untergebracht, nach den Männern starten heute auch die Frauen mit einer Abfahrt in die Speedsaison.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.