Zum Hauptinhalt springen

Schweizerinnen enttäuschen weiter

Verfolgerin Viktoria Rebensburg führt nach dem ersten Lauf des Riesenslaloms in Spindleruv Mlyn, Tessa Worley, die Weltcup-Leaderin in dieser Disziplin, scheidet wie Lara Gut aus.

Erneuter Ausfall: Lara Gut schied im ersten Lauf des Riesenslaloms in Spinderluv Mlyn aus.
Erneuter Ausfall: Lara Gut schied im ersten Lauf des Riesenslaloms in Spinderluv Mlyn aus.
Keystone

Zum dritten Mal nach 2005 und 2008 findet im Norden Tschechiens ein Weltcup-Riesenslalom der Frauen statt. Die Schweizerinnen gewannen bisher keinen einzigen Weltcup-Punkt. Der peinliche Nuller wird heute nicht aus der Statistik verschwinden. Lara Gut hebelte es kurz nach dem Start aus. Fabienne Suter büsste fast drei Sekunden auf die Bestzeit ein und verpasste als 31. die Qualifikation für den zweiten Lauf genauso wie Shootingstar Wendy Holdener als 42.

In Führung liegt Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg. Die 21-jährige Deutsche führt vor den beiden Italienerinnen Federica Brignone (0,32 Sekunden Rückstand) und Manuela Mölgg (0,59). Rebensburg, die in diesem Winter den Weltcup-Prolog in Sölden sowie die WM-Hauptprobe in Zwiesel gewann, übernahm auch die virtuelle Führung im Riesenslalom-Weltcup. Leaderin Tessa Worley schied aus. Die Französin war mit 23 Punkten Vorsprung auf Rebensburg nach Spindleruv Mlyn gereist. Nun wird die Entscheidung im Kampf um die kleine Kristallkugel auf jeden Fall erst nächste Woche beim Finale auf der Lenzerheide fallen.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch