Zum Hauptinhalt springen

Schon wieder das Kreuzband

Der Slalom-Spezialist Justin Murisier ist auch im kommenden Winter zum Zuschauen verurteilt. Der 20-jährige Walliser zog sich erneut einen Kreuzbandriss zu.

Pechvogel: Justin Murisier muss erneut unters Messer.
Pechvogel: Justin Murisier muss erneut unters Messer.
Keystone

Das Ergebnis der exakten Untersuchung bei Dr. Olivier Siegrist war für Justin Murisier niederschmetternd. Er hat sich das bereits vor elf Monaten operierte vordere Kreuzband erneut gerissen. Murisier wird damit die zweite Saison hintereinander keine Rennen bestreiten können.

Murisier war am Donnerstag wegen der Schmerzen im Knie vorzeitig aus dem Trainingslager in Argentinien zurückgekehrt. In Südamerika war die Rückkehr auf die Ski vorerst sehr zufriedenstellend verlaufen. Die neuerliche Verletzung zog sich der Pechvogel im Slalomtraining zu. Er erwischte einen Schlag auf den Aussenski. Der Druck auf das Knie wurde dabei so gross, dass das Kreuzband der Belastung nicht standhielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch