Zum Hauptinhalt springen

«Olympia ist immer im Kopf»

Die Curling-Hauptstadt der Welt heisst bis am Ostersonntag Basel. An der Weltmeisterschaft (31.3.-8.4.) sollen die Schweizer mit guten Leistungen für Furore sorgen. Mittendrin: der Muttenzer Marco Ramstein.

Nach dem Grundieren des Spielfelds bringt Eismeister Hans Wüthrich (links) das Wichtigste an: die blauen und roten Ringe der Häuser.
Nach dem Grundieren des Spielfelds bringt Eismeister Hans Wüthrich (links) das Wichtigste an: die blauen und roten Ringe der Häuser.
Dominik Plüss
1 / 1

Eigentlich ist sein Name in Basel ein Begriff für scharfes Sehen. Marco Ramsteins Ur-Urgrossvater gründete das gleichnamige Basler Optikergeschäfts. Nun kann der Muttenzer seinen Durchblick und seine ruhige Hand an der Weltmeisterschaft in der St. Jakobshalle unter Beweis stellen. An der Seite von Skip Jan Hauser, der auch schon die Farben von Basel Regio trug, spielt Ramstein als Second um eine WM-Medaille und Qualifikationspunkte für Olympia 2014 Basler dabei. Obwohl der 33-jährige Familienvater seit zehn Jahren in Zürich lebt, ist die Weltmeisterschaft in der St. Jakobshalle für ihn ein echtes Heimspiel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.