Zum Hauptinhalt springen

«Nicht angebracht»: Swiss-Ski wehrt sich gegen Kritik von Gut-Behrami

Weil sie sich ungerecht behandelt fühlt, tadelt die Skifahrerin den Verband öffentlich. Nun gibt dieser zurück.

Ist unzufrieden mit ihrer Situation beim Verband: Lara Gut-Behrami.
Ist unzufrieden mit ihrer Situation beim Verband: Lara Gut-Behrami.
Keystone

Grosse Aufregung in der Schweizer Skiszene wegen Lara Gut-Behrami. Die 28-jährige Tessinerin äusserte gegenüber dieser Zeitung offen Kritik am Verband Swiss-Ski. Speziell fühlt sie sich ungerecht behandelt, wenn sie für Alleingänge wie Einzeltrainings getadelt wird, während sich Teamkolleginnen solche leisten könnten, ohne dafür kritisiert zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.