Zum Hauptinhalt springen

«Irgendwie scheisse»

Aksel Lund Svindal zog sich bei seinem schweren Sturz in Kitzbühel einen Kreuzbandriss zu. Er könnte ein ganzes Jahr ausfallen.

Aksel Svindal im Pech: Die Saison ist gelaufen.
Aksel Svindal im Pech: Die Saison ist gelaufen.
Keystone

Riesenpech für Aksel Lund Svindal: Der norwegische Gesamtweltcupleader zog sich bei seinem schweren Sturz in der Hahnenkammabfahrt einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Mensikus' im rechten Knie zu. Dies bestätigte der norwegische Skiverband gegenüber dem TV-Sender NRK. Svindal soll noch heute operiert werden und fällt mindestens für den Rest der Saison aus. Der Verband rechnet mit einer Zwangspause von gegen einem Jahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.