Zum Hauptinhalt springen

Kein Abfahrts-Training in Kanada

Das erste Training zur WC-Abfahrt der Männer vom Samstag in Lake Louise findet am Donnerstag statt. In der Skistation in den kanadischen Rocky Mountains fiel am Mittwoch fast ein halber Meter Neuschnee.

Weisse Pracht: In Lake Louise fällt viel Schnee – im Gegensatz zur Schweiz.
Weisse Pracht: In Lake Louise fällt viel Schnee – im Gegensatz zur Schweiz.

Aufgrund der überaus starken Schneefälle wurde das für Mittwoch vorgesehene erste Abfahrtstraining schon früh am Morgen verschoben. «An ein Training war nicht zu denken. Wir mussten zuerst lange warten, bis der Schneefall aufhörte. Erst danach machte es Sinn, die gut präparierte Piste mit Maschinen und Helfern vom vielen Neuschnee zu befreien. Es ist unglaublich: In Europa fehlt überall der Schnee und wir räumen hier so viel Schnee aus der Abfahrtspiste, mit welchem man locker eine Slalompiste herrichten könnte», sagte Fis-Renndirektor Günter Hujara.

Für das restliche Progamm in Lake Louise ist Hujara «recht zuversichtlich. Für Donnerstag sind die Wetteraussichten klar besser und wir tun alles, damit ein Training stattfinden kann.» Auch fürs Wochenende sind die Prognosen eher ermutigend. Neben der Abfahrt am Samstag (Start 19.30 Uhr MEZ) steht beim Speed-Auftakt der Männer in Lake Louise am Sonntag noch ein Super-G auf dem Programm (19.00 Uhr).

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch