Zum Hauptinhalt springen

Jetzt kann Eigenblutdoping nachgewiesen werden

Der dänische Dopingarzt Damsgaard verriet unmittelbar vor Beginn der nordischen Ski-WM in Oslo, dass die Dopingjäger eine neue Waffe haben.

Neue Methode: Der dänische Arzt Rasmus Damsgaard will nun auch Eigenblutdoping nachweisen.
Neue Methode: Der dänische Arzt Rasmus Damsgaard will nun auch Eigenblutdoping nachweisen.
AFP

Schon als das Kölner Anti-Doping-Labor die positive Probe von Alberto Contador analysierte, war an die Öffentlichkeit gedrungen, dass in den Urinproben kleine Plastikrückstände gefunden worden seien, die auf Eigenblutdoping schliessen lassen würden. Validiert war der Test indes nicht. Noch nicht. Denn nun verriet Rasmus Damsgaard, der dänische Antidopingbeauftragte der FIS, in der norwegischen Zeitung «VG», dass er eine Nachweismethode für Blutdoping habe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.