Zum Hauptinhalt springen

Gut fast am Ziel – Suter auf dem Podest

Die Schweizer Skirennfahrerinnen trumpfen im Super-G auf der Lenzerheide auf. Lara Gut kann am Sonntag im Gesamtweltcup alles klar machen.

Zwischen Unzufriedenheit und Erleichterung: Obwohl Lara Gut das Podest verpasste, kam sie ihrem Ziel einen grossen Schritt näher.
Zwischen Unzufriedenheit und Erleichterung: Obwohl Lara Gut das Podest verpasste, kam sie ihrem Ziel einen grossen Schritt näher.
Keystone
«Morgen habe ich die Chance, es besser zu machen»: Gut freut sich schon auf die Kombination aus Super-G und Slalom.
«Morgen habe ich die Chance, es besser zu machen»: Gut freut sich schon auf die Kombination aus Super-G und Slalom.
AFP
Da war sie noch unter den ersten drei: Tina Weirather wird am Ende Vierte.
Da war sie noch unter den ersten drei: Tina Weirather wird am Ende Vierte.
Keystone
1 / 6

«Nicht zu viel überlegen und Gas geben» – Lara Guts Devise vor dem Super-G auf der Lenzerheide war denkbar einfach. Obwohl die 24-Jährige dem Gewinn des Gesamtweltcups schon so nah war, wollte sie nur an das bevorstehende Rennen denken. «Das macht es einfacher», sagte sie zum Schweizer Fernsehen, lächelte und machte sich auf den Weg zum Start.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.